Adventsstimmung in der Neustadt 


Liebe Dresdnerinnen und Dresdner, liebe Gäste,


jedes Jahr, wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden, verwandelt sich Dresden in eine Weihnachtsstadt. Straßen und Plätze sind erfüllt von Lichterglanz und festlichen Klängen. Elf völlig unterschiedliche Weihnachtsmärkte sowie zahlreiche Konzerte, Ausstellungen und Führungen versetzen Einheimische und Gäste in vorweihnachtliche Stimmung. Ein Besuch auf dem Striezelmarkt, dem ältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands, steht natürlich ganz oben auf dem Programm.

Doch nicht nur dort ist das Straßenbild geprägt von dampfendem Glühwein, dicken Handschuhen und leuchtenden Kinderaugen. Die innerstädtische Weihnachtsmeile zieht sich von der Prager Straße über den Altmarkt und den Neumarkt bis hinüber auf die Neustädter Elbseite.

Dort laden zum 18. Neustädter Advent Händler, Vereine und engagierte Anwohnerinnen und Anwohner zum Bummeln, Naschen und Staunen ein. Veranstaltungen wie das Fenstergucken, bei dem die Läden in der Neustadt ihre Fenster und Türen für Lesungen, Musik und Theater öffnen, sind mittlerweile zur beliebten Tradition geworden. Ganz im Sinne des Weihnachtsgedankens unterstützen Neustädter, beteiligte Vereine und Händler mit einer Spendenaktion Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten und in Dresden Asyl suchen. Ich freue mich sehr über dieses Engagement und hoffe, dass neben den Dresdnerinnen und Dresdnern auch all unsere Gäste die Gelegenheit nutzen können, um Ruhe zu finden und Kraft zu tanken.

Ich wünsche Ihnen eine friedliche Weihnachtszeit und viel Freude beim Neustädter Advent!




Dirk Hilbert

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Eroeffnungsveranstaltung.html
Adventskalender.html
Tipp.html
ImpressumImpressum.html
InitiatorenInitiatoren.html
Kontaktmailto:info@barockviertel.de?subject=Neust%C3%A4der%20Advent
Willkommen 
zum 18. NEUSTÄDTER ADVENT
Willkommen 
zum 18. NEUSTÄDTER ADVENT
Markt.htmlMarkt.html